Schlagwort-Archive: Widerstand in Wandsbek

Widerstand in Wandsbek 1933 bis 1945

Veröffentlichung der 2. Auflage des Buches  „Widerstand in Wandsbek 1933 – 1945“

Zehn Monate nach Erscheinen der Erstauflage gibt die Bezirksversammlung Wandsbek nun die 2. Auflage des Buches  „Widerstand in Wandsbek 1933-1945“ heraus.

Die Nachfolgeveröffentlichung berichtet als Erweiterung ihres Vorgängers aus dem Januar 2021 von unterschiedlichen Menschen aus den 18 Stadtteilen des Bezirks Wandsbek, die zur Herrschaftszeit des Nationalsozialismus aufbegehrten, Widerstand leisteten und geltendes Unrecht nicht einfach hinnehmen wollten. Stattdessen kämpften sie gegen politische Unterdrückung, Rassenhass und Kriegsverbrechen und setzten bei diesem Kampf für ihre politischen Überzeugungen und der Unterstützung von Bedrohten und Verfolgten ihr Leben aufs Spiel. Als die Mehrheit um sie herum das allumfassende Unrecht hinzunehmen schien, widerstanden sie häufig als Einzelne und brachten dennoch die Kraft auf, sich gegen die vorherrschende Menschenverachtung zu stellen.

Das Buch stellt ein vertiefendes Nachschlagewerk für die Heimatgeschichte Wandsbeks in der Zeit von 1933 bis 1945 dar, vermittelt einige neue Erkenntnisse über den Widerstand gegen das NS-Regime vor Ort und regt zu einer weiteren Geschichtsforschung im Bezirk an.

André Schneider, Vorsitzender der Bezirksversammlung Wandsbek: „Es ist der Bezirksversammlung Wandsbek seit langem ein großes Anliegen, Erinnerungsarbeit anzustoßen und zu begleiten, um damit auch die Geschichte Wandsbeks und seiner Stadtteile während der NS-Zeit in das Gesamtbild einzuordnen. Durch das Sichtbarmachen von historischen Orten und das Erinnern an einzelne Menschen oder Gruppen sowie an ihre Schicksale wollen wir gemeinsam mit vielen engagierten Mitstreiterinnen und Mitstreitern aus der Gesellschaft dazu beitragen, dass sie und ihr Wirken nicht vergessen werden. Das Buch „Widerstand in Wandsbek“ würdigt all jene, die sich auch unter Einsatz von Leib und Leben für Mitmenschlichkeit, Gerechtigkeit und Demokratie und damit gegen Terror, Gewalt und Unrecht gestellt haben. Sie sind ein Teil unserer Wandsbeker Geschichte“.

Für Interessierte liegen kostenlose Exemplare dieses Buches aus im
Kulturschloss Wandsbek
Königsreihe 4
22041 Hamburg
Tel: 040 68285455
Email: kontakt@kulturschloss-wandsbek.de

Share Button