Alstertaler Bürgerpreis 2017 verliehen

In der heutigen Sitzung des Regionalausschusses Alstertal wurde das Geheimnis um die Preisträger des Alstertaler Bürgerpreises 2017 für die Öffentlichkeit gelüftet: Barbara Kretzer und Dr. Maria Müller-Guntrum wurden heute für ihr Engagement zum Erhalt und zur Pflege des Gedenkortes an das ehemalige KZ-Außenlager Sasel mit dem Alstertaler Bürgerpreis 2017 des Regionalausschusses Alstertal ausgezeichnet.

Der Vorsitzende des Regionalausschusses Heinz Seier (CDU) würdigte in seiner Laudatio das langjährige Engagement der beiden Preisträgerinnen, die mit Hilfe des Vereins Begegnungsstätte Poppenbüttel e.V. und in Zusammenarbeit mit dem Gymnasium Oberalster jährlich anlässlich des Holocaustgedenktages am 27. Januar eine Gedenkveranstaltung am Mahnmal im Petunienweg organisieren und gestalten und sich um die Pflege der Anlage kümmern.

Seier würdigte auch das Wirken von Generationen von Schülerinnen und Schülern und des Kollegiums des Gymnasiums Oberalster und überreichte hierfür eine Dankurkunde des Regionalausschusses Alstertal stellvertretend an eingeladene Schülerinnnen des GOA, die sich aktuell gemeinsam mit Frau Kretzer und Frau Dr. Müller-Guntrum für den Gedenkort einsetzen.

Der Alstertaler Bürgerpreis ist mit 400 Euro dotiert. Die Preisträgerinnen wollen einen Teil des Preisgeldes der Schule zukommen lassen.

Share Button